Computer, Handy & Co

Ein modulares Bildungsangebot für Schulen der Kantone SG, AR, AI.

Computer, Handy, Spielkonsolen, Internet, soziale Netzwerke und Co. sind in den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Sie eröffnen faszinierende Möglichkeiten und Chancen, beinhalten aber auch vielfältige Risiken. Unser Ziel ist, dass Kinder und Jugendliche an der Mediengesellschaft selbstbestimmt und mündig teilhaben und sich sozial verantwortlich verhalten. Dazu bieten wir zielgruppen- und themenspezifische Module an. Für Schülerinnen und Schüler sind dies Inhalte, welche sie in Bezug auf ihre Medienaktivitäten sensibilisiert. Die Module für Eltern und Lehrpersonen beinhalten Trends, rechtliche Aspekte, Schutz und eine Orientierung für eine altersgerechte Medienerziehung.

Unsere Preisliste und detaillierte Modulbeschreibung finden Sie hier.

Lehrpersonen…

  • erweitern und vertiefen die Kenntnisse zum Thema
  • erhalten Impulse und Hinweise auf Materialien zur schulischen Prävention und Medienbildung
  • lernen wichtige rechtliche Aspekte und zentrale Grundsätze der Intervention kennen
  • werden über Struktur, Inhalte und Ziele der Module für Schüler und Schülerinnen informiert

2x 1.5h + Pause, 600.– SG, 720.– übrige Kantone, plus Reisespesen

Dieses Kurz-Modul baut auf den Grundlagen von bereits besuchten SCHILF auf. Innerhalb von 45 Minuten wird auf die aktuellen Herausforderungen eingegangen und Anregungen gegeben, wie die Schule ihre Haltung diesbezüglich festigen kann.

Der Kurz-SCHILF findet im Anschluss an ein Schülermodul, während der Mittagszeit statt.

¾h im Anschluss an M2, als Update gedacht, 200.– SG, 240.- übrige Kantone, plus Reispesen

Schülerinnen und Schüler…

  • reflektieren ihre eigenen Medienaktivitäten
  • werden zu einem kritischen und verantwortungsvollen Umgang angeregt
  • kennen Möglichkeiten, um sich und andere besser vor Gefahren zu schützen
  • wissen, wo sie weitere Informationen und Unterstützung erhalten

4 Lektionen (Vormittag), 600.- SG, 720.- übrige Kantone, plus Reisespesen

Dieser Workshop bietet einen Schwerpunkt zum Thema Sexting, Cybergrooming und Pornografie. 

Ziel ist der offene Austausch über diese Themen, die Möglichkeit, das eigene Verhalten im Netz zu reflektieren und Strategien und Alltagstipps für den Selbstschutz zu bekommen. Der Workshop setzt digitale Geräte der Schüler*innen im Unterricht voraus.

4 Lektionen (Vormittag), 600.- SG, 720.- übrige Kantone, plus Reisespesen

In vielen Schulklassen ist Mobbing ein grosses Thema. Da wir dieses Thema in unseren Standard-Modulen – insbesondere in der Oberstufe – nur kurz thematisieren, bieten wir auf Wunsch ein Schwerpunkt-Modul zu dieser Thematik an. Cyber-Mobbing geht oft mit Mobbing in der Offline-Welt einher und lässt sich in der Mehrheit der Fälle nicht voneinander trennen.

Ziel ist, dass Betroffene wissen, was sie tun können und die Klasse und Lehrpersonen Sicherheit gewinnen, wie sie Mobbingsituationen präventiv entgegenwirken oder in akuten Situationen intervenieren können.

4 Lektionen (Vormittag), 600.- SG, 720.- übrige Kantone, plus Reisespesen

Eltern und Erziehende…

  • kennen mögliche problematische Auswirkungen der Medienwelt (ohne übertriebene Panikmache und Verängstigung)
  • erfahren, was Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung schützt und stärkt und erhalten konkrete Orientierung für eine altersgerechte Medienerziehung
  • können ihre Fragen aus dem Familienalltag klären
  • wissen, wo sie weitere Informationen und Unterstützung erhalten

1½h + ½h Diskussion, 400.- SG, 480.- übrige Kantone

Lehrpersonen…

  • können ihre konkreten Fragen und Situationen aus dem Schulalltag besprechen
  • lernen ein Instrument zur Gefährdungseinschätzung kennen und anwenden
  • entwickeln konkrete Ideen und erhalten Anregungen, wie sie in der Gefährdungssituation handeln können
  • wissen, wo sie weitere Informationen und Unterstützung erhalten

mind. 2h, max. 20 TN, 250.-/h für 2 Referierende SG, 300.-/h übrige Kantone

Die virtuelle Welt bietet viele Informationen zum Thema Sexualität. Diese Menge an Inhalten und Informationen, sowie Eindrücke bezüglich der Werte und Normen im Er- bzw. Ausleben der Sexualität können Jugendliche (und Erwachsene) sehr verunsichern.

Die digitale Welt prägt nicht nur unser Verhalten und Vorstellungen im Bereich der Sexualität, sondern auch die normativen Rollenbilder des weiblichen und männlichen Geschlechts. Im Workshop setzen sich die Teilnehmenden in einem moderierten Rahmen mit diesen Themen auseinander und tauschen sich aus.

1.5Lektionen, geschlechterspezifisch, 400.- SG, 480.- übrige Kantone

Die Module des Kinderschutzzentrums sind inhaltlich und methodisch zielgruppenspezifisch aufbereitet. Zentral ist der Kinder- und Jugendmedienschutz. Dabei werden folgende Aspekte berücksichtigt:

  • Herausforderungen der Mediengesellschaft mit Blick auf Kinder und Jugendliche
  • Ausgewählte Problemfelder: Medienaktivitäten und ihre Auswirkungen auf Gesundheit und Entwicklung, Faszination Gamen, Sexualität und Pornografie, Social Communities, Datenschutz, Übergriffe und Gewalt, Mobbing und Zivilcourage, Fairness, Respekt und Rechtliches
  • Schutzmassnahmen: Technische Möglichkeiten, Tipps und Verhaltensregeln
  • Unterstützungsangebote für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrpersonen
  • Intervention: Was tun und beachten, wenn doch etwas passiert
  • Prävention in Schule und Familie: Was Heranwachsende schützt und stärkt, Reflexion anhand konkreter Beispiele und Fragen